Konservative orthopädische Therapie

OrthopädenCentrum MünchenOst

Gemeinschaftspraxis für Orthopädie der  Dres. David, Düll, Ziegler und Axhausen

Konservative orthopädische Therapie (nicht-operative Verfahren)

Differenzierte Therapie an Gelenken, Wirbelsäule und Weichteilen, Spezialitäten

Konservative orthopädische Therapie - Physiotherapie - Photo by Toa Heftiba on Unsplash
Chirotherapie, Manuelle Medizin

In der Behandlung von Schmerzen bei Blockierungen an der Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Sakroiliakalgelenken (SIG) und Funktionsstörungen an anderen Gelenken haben sich Verfahren der Chirotherapie/Manuellen Medizin bewährt.

Häufig ist eine Therapie mit semiinvasiven, gezielten Infiltrations- und Injektionstechniken, auch unter bildgebender Darstellung (Röntgen, Röntgenbildverstärker/Bildwandler, Ultraschall) zur Vermeidung von Operationen möglich. Hier ist zum Beispiel bei Bandscheibenvorfällen mit Schmerzen an den Nervenwurzeln die PRT (periradikuläre Therapie) als bildwandlergestützte Injektionstherapie zu erwähnen.

Physikalische Therapie (in der Praxis)

Innerhalb der Praxis besteht die Möglichkeit zu Physikalischer Therapie mit Stoßwellentherapie (ESWT) fokussiert und radial, Elektrotherapie, Jontophorese, Mikrowelle, TENS, Ultraschalltherapie, Pulsierender Magnetfeldtherapie, Tiefenlasertherapie und Hydrojet-Wasserstrahlmassagen.

Schmerztherapie

Ein Behandlungsschwerpunkt ist die Therapie von Schmerzerkrankungen mit multimodalen Ansätzen.

Desweiteren agieren wir in einem starken Verbund mit hochspezialisierten Kollegen verschiedenster Fachrichtungen in Klinik und Praxis, so dass wir bei Erkrankungen und Fragestellungen jenseits unserer Spezialdisziplinen eine vertrauensvolle, patientenorientierte Zusammenarbeit „der kurzen Wege“ einleiten können.

Operative Orthopädie Schwerpunkte

OrthopädenCentrum MünchenOst

Gemeinschaftspraxis für Orthopädie der  Dres. David, Düll, Ziegler und Axhausen

Operative Orthopädie Schwerpunkte

Operative orthopädische Schwerpunkte
Aufgrund unserer langjährigen operativen Erfahrung können wir Ihnen in der Praxisgemeinschaft vorbehaltlich der OP- Kapazitäten folgende operativen Spezialgebiete anbieten:

Kniegelenkschirurgie

Endoskopische (arthroskopische) und offene Verfahren bei:

  • Kreuzbandverletzungen: Kreuzbandersatzoperationen
  • Meniskusschäden: Meniskusnaht oder Teilentfernung nach Meniskusrissen
  • Knorpelschäden / Arthrose: Knorpelersatz-Operationen
  • Künstlicher Gelenkersatz: Endoprothesen in zementierter und zementfreier Technik

Schultergelenkschirurgie

Endoskopische und offene Verfahren bei:

  • Kalkschulter (Tendinosis calcarea)
  • Engpaßsyndrom (Impingementsyndrom)
  • Schulterverrenkung (Schulterluxation) und –instabilität
  • Rotatorenmanschettendefekt (Sehnenriss an der Schulter)
  • Bizepssehnenschäden
  • Arthrose des Schultergelenkes (Glenohumeralgelenk)
  • Arthrose des Schultereckgelenkes (Akromioklavikulargelenk)

Sprunggelenkschirurgie

Endoskopische (arthroskopische) und offene Verfahren bei:

  • Instabilitäten nach Bänderrissen (z.B. Bandersatz)
  • Knorpelschäden / Arthrose des oberen und unteren Sprunggelenkes

Vorfußchirurgie

  • Hallux valgus: gelenkerhaltende Eingriffe der Vorfußdeformität
  • Korrektur von Krallenzehe, Hammerzehe etc.

Hüftgelenkschirurgie

Künstlicher Gelenkersatz: Hüft-Totalendoprothesen in zementierter und zementfreier Technik.

Ambulante Operationen

führen wir im OP-Centrum München durch.

Sie erhalten von uns vor Ihrer ambulanten Operation genaue Informationen über den gesamten Ablauf Ihrer OP.

OP-Centrum München

Giesinger Bahnhofsplatz 7, 3.OG
81539 München
Telefon 089/4613571-0
Telefax 089/4613571-21
www.op-centrum.org

Gesundheitsleistungen bei OCMO

OrthopädenCentrum MünchenOst

Gemeinschaftspraxis für Orthopädie der  Dres. David, Düll, Ziegler und Axhausen

Gesundheitsleistungen

Gesundheitsleistungen bei OCMO - Kinesiotaping
Individuelle Gesundheitsleistungen und Privatleistungen

  • Knochendichtemessung (DXA) zur Diagnostik und Therapie der Osteoporose
    Die Osteoporose ( Abbau der Knochensubstanz ) ist eine Erkrankung mit zunehmender Bedeutung in unserer alternden Gesellschaft. Die Folgen der Osteoporose wie Knochenbrüche des Oberschenkelhalses mit der Notwendigkeit von Operationen wie dem Einbau künstlicher Hüftgelenke , Wirbelbrüchen, Deformierungen der Wirbelsäule, Brüchen (Frakturen) der Handgelenke, erhöhten Sturzrisiken und lebensbedrohlichen Folgeerkrankungen durch Immobilität können durch rechtzeitige Diagnosestellung und Behandlung verhindert werden. Hierfür sind Messungen der Knochendichte erforderlich.
    Bei uns im Osteoporose- Zentrum des Landkreises Ebersberg besteht die Möglichkeit, die Osteoporose mit einem modernen Gerät in sog. DXA- Technik entsprechend internationalem Standard und den Empfehlungen der medizinischen Fachgesellschaften schonend und ohne relevante Strahlenbelastung zu diagnostizieren und den Verlauf zu kontrollieren.
    Hierdurch ist die bedarfsgerechte Einleitung und Steuerung der Therapie der Osteoporose und ihre Vorstufe, der Osteopenie, durch den Osteoporose- Spezialisten gewährleistet.
  • Arthrose- Behandlung mit Hyaluronsäure-Injektionen
    Das derzeit wirkungsvollste Verfahren zur Behandlung des vorzeitigen Gelenkverschleißes (Arthrose) und der Knorpel- Schädigung ist die sog. Viskosupplementation mit Hyaluronsäure- Abkömmlingen. Hierbei werden von uns bewährte moderne Präparate verwendet.
  • Extrakorporale Stoßwellentherapie
    bei Kalkschulter, Tennisellbogen, Fersensporn, Pseudarthrose ( Falschgelenkbildung): Durch hochenergetische fokussierte ESWT ( extra-korporelle Stosswellen-Therapie ) können Operationen z.B. bei Kalkschultern oder bei ausbleibender Heilung von Knochenbrüchen (sog. Pseudarthrosen) vermieden werden. In Zusammenarbeit mit ITS steht uns ein entsprechendes Therapiegerät zur Verfügung.
  • Kinesiotaping
    Eine ganzheitliche und medikamentenfreie Therapiemethode mit breitem Anwendungsspektrum zur Unterstützung der Gelenkfunktion, Schmerzreduktion und Verbesserung der Muskelfunktion. Es wird das Original K-Tape verwendet.
  • Akupunktur
    Die Akupunktur als bekannteste Therapieform aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beruht auf dem jahrtausende alten Erfahrungsschatz der chinesischen Heilkunst und ist – zurecht – aus dem orthopädischen Behandlungsspektrum und zur Schmerztherapie als ergänzende Therapie nicht mehr wegzudenken.
  • Nahrungsergänzung/ Homöopathie
    In Ergänzung von konventionellen Therapien stehen Therapiemöglichkeiten aus dem Bereich der Nahrungsergänzung, orthomolekularen Medizin und der Homöopathie zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

Rheumatologie in München

OrthopädenCentrum MünchenOst

Gemeinschaftspraxis für Orthopädie der  Dres. David, Düll, Ziegler und Axhausen

Rheumatologie in München

Rheumatologie in München
Dr. David als ausgebildeter und geprüfter Rheumatologe versorgen als einziger kassenärztlich zugelassener orthopädischer Rheumatologe den Landkreis Ebersberg. Wir stehen Ihnen mit kompetenter Diagnostik und Therapie bei Fragestellungen und Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis zu Seite.

Zu den rheumatischen Erkrankungen gehören beispielsweise Rheumatoide Arthritis, Bechterew-Erkrankung, rheumatische Bindegewebserkrankungen (Kollagenosen), Arthritis bei Gicht, reaktive Arthritis, Borreliose (Zeckenbiss) und Fibromyalgie

Schmerztherapie in der Orthopädie

OrthopädenCentrum MünchenOst

Gemeinschaftspraxis für Orthopädie der  Dres. David, Düll, Ziegler und Axhausen

Schmerztherapie in der Orthopädie

Schmerzen stellen im eigentlichen Sinn eine physiologische, in der Regel unangenehme Wahrnehmung dar, mit der unser Körper vor einer Schädigung seiner äußerlichen oder innerlichen Integrität warnt. Der Schmerz ist insofern ein unverzichtbarer Bestandteil jedes einzelnen Menschen.

Gleichzeitig sind der Schmerz und seine Wahrnehmung ein äußerst komplexes Geschehen, welches sowohl körperliche als auch seelische Bereiche einbindet. Die Erkenntnis dieser Komplexität stellt auch die Basis der modernen Schmerztherapie, die versucht, insbesondere bei chronischen Schmerzerkrankungen, den verschiedenen Ebenen des Schmerzgeschehens in einem multi-disziplinären Diagnose- und Therapieansatz gerecht zu werden. Hierbei werden verschiedene Fachdisziplinen, die sich sowohl mit den körperlichen als auch mit den seelischen Faktoren befassen, zusammengeführt.

Photo by Jesper Aggergaard on Unsplash - Schmerztherapie
Der Erkenntnis, dass Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen einer Betreuung durch fachlich besonders qualifizierte Ärzte bedürfen, wurde mit der Zusatzausbildung und Qualifikation „Spezielle Schmerztherapie“ von Seiten der Ärztekammern Rechnung getragen. Die gesetzlichen Kostenträger haben mit der „Zusatzvereinbarung zur Versorgung chronisch Schmerzkranker“ ebenfalls eine Basis geschaffen, innerhalb derer eine Verbesserung der Qualität der Versorgung erreicht werden soll. Leider ist es hier im Rahmen der letzten Gebührenreform wieder zu einem deutlichen Rückschritt gekommen, da die Mittel für den Mehraufwand in der qualitativen und zeitlichen Versorgungsmöglichkeit dieser Patienten deutlich gekürzt wurden.

Ein Arzt unserer Praxis ist seit dem Jahr 1997 Teilnehmer dieser Schmerztherapievereinbarung. In dieser Zeit wurde das Modell einer vernetzten Versorgung zwischen Hausarzt, ambulantem Schmerzspezialisten und Schmerzklinik aufgebaut. Mit der Schmerzklinik und Schmerztagesklinik des Klinikum München-Neuperlach und den Schmerzkliniken am Klinikum Rechts der Isar und am Klinikum Großhadern besteht ein enger fachlicher Kontakt und Zusammenarbeit.

In unserer Praxis werden die moderne medikamentöse Schmerztherapie, Nervenblockaden und periradikuläre Schmerztherapie mit Röntgenbildwandlerkontrolle, manuelle, osteopathische und chirotherapeutische Behandlungstechniken, sowie physikalische und physiotherapeutische Verfahren eingesetzt. Die Patienten werden bei Bedarf in multi-disziplinären Schmerzkonferenzen vorgestellt und von den oben genannten Schmerzkliniken im tagesklinischen und stationären Bereich mitbetreut.

Von großer Wichtigkeit ist uns, dass nach der Untersuchung und Befunderhebung, mit dem Patienten gemeinsam die Möglichkeiten und Grenzen der modernen Schmerztherapie in seinem Fall besprochen und aufgezeigt werden. Nur auf dieser Grundlage ist die realistische Erarbeitung eines Therapieziels („Ein Schmerzniveau, mit dem ich leben kann“) möglich.

Unfallbehandlung Schul- und Arbeitsunfälle

OrthopädenCentrum MünchenOst

Gemeinschaftspraxis für Orthopädie der  Dres. David, Düll, Ziegler und Axhausen

Unfallbehandlung

Alle Ärzte der Praxis sind zur primären Diagnostik und Behandlung von Arbeitsunfällen zugelassen. Dr. Ziegler kann als D- Arzt die Weiterbehandlungehandlung aller Arbeits- und Schulunfälle durchführen.

Als geprüfte Unfallchirurgen bieten wir modernste Diagnostik und Behandlung bei

  • Arbeitsunfällen / Schulunfällen
  • Unfallarzt der Berufsgenossenschaften: Dr. Ziegler (D-Arzt – Durchgangsarzt)
  • Erkrankungen und Verletzungen von
    • Gelenken: z.B.
      • Schultergelenk
      • Ellenbogengelenk
      • Handgelenk
      • Hüftgelenk
      • Kniegelenk
      • Sprunggelenk
    • Muskeln:
      • Muskelriss
      • Muskelfaserriss
      • Muskelbündelriss
    • Sehnen: z.B.
      • Achillessehnen-Riss
      • Achillodynie
      • Patellaspitzensyndrom
    • Bändern: z.B.
      • Kreuzband-Riss
      • Aussenband-Riss am Sprunggelenk
    • Meniskus-Schäden: z.B.
      • Meniskusriss
    • Knorpel:
      • Knorpelschäden durch Abnutzung oder Verletzung
    • Knochenbrüchen z.B.
      • Handgelenksbrüchen (Radiusfraktur)
      • Knöchelbrüchen (Fibulafraktur)
      • Wirbelbrüchen
      • Schenkelhalsbrüchen
  • Sport-Verletzungen
Unfallbehandlung - Photo by rawpixel on Unsplash